Steuerrecht

Verwarnungsgelder wegen Falschparkens als Arbeitslohn?

Verwarnungsgelder wegen Falschparkens als Arbeitslohn?

 

In einem Verfahren will der BFH (VI R 1/17) darüber entscheiden, ob durch den Arbeitgeber – hier ein Paketzustelldienst – gezahlte Verwarngelder für die Fahrer Arbeitslohn darstellen und entsprechend versteuert werden müssen.  Verwarnungsgelder wegen kurzfristigen Anhaltens in Halteverbotsbereichen oder Fußgängerzonen muss der Zustelldienst als Halterin der Fahrzeuge jedenfalls begleichen.

 

Weitere Artikel zum Thema

Steuerschuld des Leistungsempfängers bei Organschaft
Zur Berücksichtigung von beschränkt abziehbaren Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer bei der Ermittlung des Aufgabegewinns
Bindungswirkung eines rechtskräftigen Urteils zur Schenkungsteuer

Relevante Kategorien

AllgemeinGesellschaftsrechtRechtsprechungSteuerrechtSteuerstrafrechtVertragsrechtWirtschaftsstrafrecht